Fischen in den Bergseen

Dank den zahlreichen Bergseen ist das Piora Tal ein wahres Paradies für die Fischer! Ab Juni entspannen sich die Fischer entlang den Ufern und geniessen die Ruhe der Bergwelt. In den Seen sind folgende Fische zuhause: Bachforellen, Regenbogen– und Kanadische Forelle, See– und Bachsaiblinge.

Fischereivorschriften (Fisch-Departement in Bellinzona: Tel. 091 814 2871 – Email: dt-ucp@ti.ch)

Folgende Vorschriften gelten in den Seen des Piora Tal. Es handelt sich um einige wichtige Auszüge aus der italienischen Fassung (für die komplette Uebersetzung der Vorschriften clicken Sie bitte auf das Link hier unten). Die Vorschriften sind nicht ausschliessend und ohne Gewähr zu betrachten.

  • Das Anfuttern ist verboten
  • Fleischmaden und Fischeier sind verboten
  • Es darf nur mit einer Rute geangelt werden. Diese ist unter Aufsicht zu halten
  • Es sind Haken ab Groesse 7 und nicht kleiner erlaubt. Der Dreiangel darf nur mit Ködernfisch, Gummifisch oder Spinner geführt werden.
  • Wideraken sind verboten
  • Die gefangenen Fische müssen bis zur Unterkunft ganz belassen werden.
  • Es dürfen pro Tag 12 Forellen und 2 Aeschen gefangen werden. Die Anzahl von Forellen und Saiblingen dürfen die totale Fangzahl von 12 nicht übersteigen.
  • Es gelten die Mindestfangmasse für Forellen von 24 cm, fur Aeschen von 38 cm, fur Saiblinge von 28 cm und der kanadischen Forelle von 28 cm.
  • Die Fischsaison in den Bergseen geht vom 1. Juni bis zum 30. September. Mit dem Touristen-Fischpatent kann man ab dem 15. Juni fischen.

Zu dem PDF-Fischereivorschriften: Fischereivorschriften_Tessin
Touristen-Fischpatent Preise (in den Bergseen kann man mit dem Fischpatent ab dem 15. Juni fischen):
2 Tagespatent : CHF. 60.-, Kinder unter 17 Jahren CHF. 20.-
7 Tagespatent : CHF. 120.- / Kinder unter 17 Jahren CHF. 30.-

Verkaufsstellen:
– Talstation Ritombahn,  Tel. 091 868 3154, Tel. 091 868 3151
– Tourismusbüro Airolo, Tel. 091 869 1533 und Gemeinde in Quinto (Tel. 091 873 8000)